Dreeßen, Mach dich unbeliebt und glücklich

Eigenen Bedürfnisse formulieren, Grenzen setzen, respektiert werden. Kollegen, die sich mit fremden Federn schmücken, empfindliche Chefs, unfreundliche Kellner, rücksichtslose Verkehrsteilnehmer – ihnen allen begegnen wir viel zu oft mit ohnmächtigem Schweigen oder gar bemühtem Lächeln. Warum sagen wir nicht, was wir denken, und vertreten selbstbewusst und souverän unseren Standpunkt? Warum geben wir lieber klein bei, anstatt einen Konflikt zu riskieren? Warum haben wir so große Angst davor, irgendwo anzuecken und uns unbeliebt zu machen?

Die Autorin zeigt anhand vieler Beispiele aus ihrer Coaching-Praxis, dass es sich lohnt, Bedürfnisse klar zu formulieren, Grenzen zu setzen und unerschrocken mit Kritik umzugehen. Die Autorin des Buchs ist Diana Dreeßen-Wösten, die achtzehn Jahre in Frankfurt als Börsenhändlerin arbeitete, bevor sie sich 2002 als Managementtrainerin selbstständig machte. "Mach dich unbeliebt und glücklich und nimm dir vom Leben, was du willst!" ist persönliches Coaching für Psychohygiene und zeigt auf, dass die eigentliche Bremse auf dem Weg zum Ziel das eigene Selbst ist.

(c) Magazin Frankfurt, 2019