Presser, Aqua

Über zwei Jahrzehnte war Till Schaap Leiter des Schweizer Benteli Verlags, bevor er im vergangenen Jahr in Bern seinen eigenen Verlag gegründet. Fotografie ist neben Kunst und Kulturgeschichte einer der Schwerpunkte seiner Arbeit. Der 62-jährige Beat Presser ist nach der Ausbildung zum Fotografen Herausgeber der Fotozeitschrift «Village Cry». 1981 begleitete er Werner Herzog als Fotograf bei seinem Film «Fitzcarraldo» und sechs Jahre später bei «Cobra Verde». Die bei dieser Arbeit entstandenen Bilder von Klaus Kinsky dürften vielen noch in Erinnerung sein. Ab Mitte der 90er-Jahre nahm Presser weltweit diverse Gastprofessuren an Foto- und Filmschulen wahr und arbeitete intensiv mit dem Goethe Institut und Pro Helvetia zusammen, aber auch mit dem WWF.

Das über mehrere Jahre entstandene eindrucksvolle Buch handelt vom edelsten und wertvollsten Gut der Welt, dem Wasser, und von gefrorenem Wasser, dem Eis. Viele haben noch immer nicht deren Wichtigkeit erkannt. Weil die Quellen der wichtigsten europäischen Ströme, Rhein, Rhone, Po und Inn, in den Schweizer Alpen liegen, gilt die Schweiz als Wasserschloss Europas. Beat Presser schuf eine Hommage an dieses wunderbare Element und zeigt in großformatigen Panoramabildern die einmalige Schönheit der faszinierenden Wasser- und Eislandschaften in der Schweiz. Ein großer Teil dieser Fotografien wird oder hat bereits einen historischen Wert, da viele Eislandschaften aufgrund der klimatischen Veränderungen für immer verloren gehen werden oder in der Zwischenzeit bereits verschwunden sind. Das Buch zur Kampagne.

(c) Magazin Frankfurt, 2020