Wir feiern Herbert Feuerstein

Ohne Herbert Feuerstein wäre Deutschland nur halb so lustig. Ohne ihn wäre diese Welt eine traurigere, eine langweiligere Welt. Kein Wunder, dass der WDR dem außergewöhnlichen deutschen Entertainer, Musiker, Kabarettisten und Journalisten, mit dem der Sender lange Jahre eng verbunden war, zu seinem 77. Geburtstag eine DVD-Box widmet und den Zuschauer mitnimmt auf eine Entdeckungsreise in die Vergangenheit und zu den Wurzeln seines Schaffens.

Seinen 70. Geburtstag feierte Feuerstein im Salon des 1938 vom Stapel gelaufenen Motorschiffes "Stadt Köln", wo er sich nach langer Zeit wieder mit Harald Schmidt zusammen an einen Tisch setzte. Dabei zelebrieren die beiden Herren ihre Unlust unter anderem am Fernsehen und erlauben dem Zuschauer einen tiefen und amüsanten Blick in ihre ganz persönliche Abgründe. Zu seinem 75. Ehrentag zeigte der Jubilar dem jüngeren Bastian Pastewka in Salzburg und auf dem Untersberg, wie und wo der 1937 in Zell am See geborene wurde, was er ist. Mit Ehrlichkeit, Selbstironie und Witz erzählt er von seinem Leben: ein Leben mit Mozart und Lechz, Hechel, Würg.

Abgerundet wird die Liebhaberbox durch acht Folgen "Best of Schmidteinander" sowie ein exklusives Making Of zur Sendung "Herr Feuerstein wird 75, und Herr Pastewka feiert ihn". Da kann man zu über acht Stunden Hintergründiges nur "Viel Vergnügen!" wünschen.

(c) Magazin Frankfurt, 2020