Lichter für den Bergwald

Die Fahrgäste der Deutschen Bahn werden auch im laufenden Jahr weiter von TV-Koch Horst Lichter bekocht, der bis Februar 2015 neue Rezeptideen auf die Speisekarten der Bordrestaurants bringt. Unter dem Motto „Deutschland schmecken und entdecken!“ reist Lichter vierteljährlich kulinarisch durch verschiedene Teile Deutschlands. Den Anfang machen bis einschließlich Mai drei beliebte Gerichte der Berliner und Thüringer Küche: Zwiebelgulasch mit Kartoffelklößen nach Thüringer Art, Kasselerbraten mit Sauerkraut und Kartoffelpüree sowie Linseneintopf mit Wiener Würstchen. Wie gewohnt bei der deftig-fleischigen Küche des lächenlnden Fernsehmanns nichts für Moslems, Juden oder Vegetarier. Neun weitere Gerichte für die 250 Bordrestaurants sollen folgen.

Das Positive an der neuen Aktion ist der Dienst an der Umwelt, denn die DB spendet erneut zehn Cent vom Verkaufspreis der Lichter-Gerichte für den ökologischen Waldbau in Deutschland an das Bergwaldprojekt e.V und will die Kunden so motivieren einen aktiven Beitrag zum Natur- und Klimaschutz zu leisten. Damit auch Moslems und Vegetarier nicht verhundern müssen, bietet man neben den Lichterischen Aktionsgerichten eine Auswahl an weiteren Speisen vom Hühnerfrikassee über Königsberger Klopse bis hin zu den Salatvarianten, einem Bio-Gericht und vegetarischen Speisen an.

Das Bergwaldprojekt e.V. setzt sich seit über 20 Jahren aktiv für den Schutz und den Erhalt deutscher Waldregionen ein und wird dabei seit 2009 von der Deutschen Bahn gefördert, die in dieser Zeit die Pflanzung von über 100.000 Bäumen unterstützen.

(c) Magazin Frankfurt, 2020