Beck, Mehr als Tausend Worte

Beck, Mehr als 1000 Worte

(c) Blanvalet

Rechtlicher Hinweis - Buch

Das Buch wurde uns vom Verlag kostenfrei als PDF, eBook oder Printausgabe zur redaktionellen Besprechung zur Verfügung gestellt. Durch Verlinkung zu Amazon.de oder anderen Online-Händlern erhalten wir beim Kauf eine Provision, die unsere für den Leser kostenfreie redaktionelle Arbeit ermöglicht. Ein bezahlter Werbeauftrag des Verlags liegt nicht vor.

Die in der Oberpfalz aufgewachsene Lilli Beck machte erst eine Lehre als Großhandelskauffrau, bevor sie 1968 nach München ging, bei einem Rechtsanwalt tippte und dann von einer Modelagentin in der In-Disco ,Blow up' entdeckt wurde. Erste Fotos in Paris, dsann landete sie wegen ihrer perfekten Beine auf Packungen für Strümpfe und Plakaten, war Pirelli-Kühlerfigur der 70er Jahre und Covergirl auf der LP "Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz" von Marius Müller-Westernhagen. Zwischendurch absolvierte sie ein Schauspielstudium, war Cutterassistentin bei Wim Wenders und spielte erste TV- und Filmrollen. Durch ihrer intensive Arbeit mit Texten begann sie, Kurzgeschichten zu verfassen, gab nach der Geburt ihrer Tochter die Schauspielerei auf und wechselte als Visagistin hinter die Kamera. 2000 sagte sie der Welt des schönen Scheins ade, um nur noch zu schreiben, schrieb Kurzkrimis und 2008 ihren ersten Roman: "Reich heiraten!", dem "Chili und Schokolade" und "Sie haben sich aber gut gehalten!" folgten. Unter dem Pseudonym Mira Becker verfasste sie den Roman: "Couchgeflüster" und als Annette Bluhm den Weihnachtsroman "Die hässlichste Tanne der Welt". Des weiteren erschienen: "Liebe auf den letzten Blick, "Liebe verlernt man nicht" und "Geld oder Liebe." Im August 2015 ihr erster historischer Roman "Glück und Glas" eine berührende Saga über 70 Jahre deutsche Geschichte und das bewegenden Schicksal zweier Freundinnen. 2017 folgte: "Wie der Wind und das Meer", die Geschichte zweier Waisenkinder, die nach dem Ende des 2. Weltkriegs ums Überleben kämpfen.

Ihr neuer Roman „Mehr als tausend Worte“ spielt in London, denn Lilli Beck liebt London und den englischen Humor. In den Siebzigern war sie oft da, auch aus romantischen Gründen. Aber London ist auch die Stadt, in der die Kindertransporte ankamen. Die von britischen Juden gegründete Hilfsorganisation vermittelte jüdische Kindern zwischen 3 und 17 Jahren an englische Pflegefamilie und rettete dadurch rund 10.000 Kinder vor dem Holocaust. Auch Aliza gelangt mit einem dieser Transporte nach England und ihre erste Pflegefamilie lebt in London. Liebe und Hoffnung in einer Zeit, die kein morgen kennt … Als Aliza am 9. November 1938 in Berlin von durchdringenden Schreien erwacht, holt die Gestapo gerade ihrrn Großvater ab. Die politische Lage in Deutschland spitzt sich immer weiter zu, doch entgegen aller Mahnungen weigert sich ihr Vater, ein jüdischer Arzt, das Land zu verlassen. Nur seine Tochter will er im Ausland in Sicherheit bringen. Aliza ist am Boden zerstört, dass sie Fabian, ihre große Liebe, zurücklassen muss. Beim Abschied versprechen sich die beiden, nach ihrer Rückkehr zu heiraten. Doch werden sie die Wirren des Krieges überstehen?

Lilli Beck, Mehr als Tausend Worte, Blanvalet, Hardcover, ISBN 978-3764506506, 20 Euro

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2020