Vaughan, Anatomie eines Skandals

Vaughan, Anatomie eines Skandals

(c) Lübbe

Eigentlich ist Sophie glücklich. Als Ehefrau des charismatischen Parlamentspolitikers James führt sie ein gutes Leben in den gehobenen Londoner Kreisen. Bis ihr James eines Tages eine Affäre mit seiner Assistentin gesteht. Um dieses Geständnis kommt James nicht herum, denn diese verklagt ihn nun wegen Vergewaltigung. Die Presse wittert einen Riesenskandal. James leugnet die Vergewaltigung und setzt dabei auf die Loyalität des Premierministers, der ihm noch einen Gefallen schuldet. Doch einfach wird die Sache nicht, denn für die Anklage flattert die Anklageschrift Staatsanwältin Kate Woodcroft auf den Schreibtisch. Und sie studiert sie mit großem Interesse. Der Grund dafür reicht in die Vergangenheit zurück, als sie in Oxford studiert hat. Ein spektakulärer Prozess, der zum furiosen Gefühlsdrama wird und ein unerwartetes Finale hat, stellt Loyalitäten auf den Prüfstand.

Was geschah wirklich hinter verschlossenen Türen? Welche Wahrheit hat die größte Macht? Der Prozess verändert nicht nur Sophies und James‘ Leben ....

Die Autorin Sarah Vaughan studierte in Oxford Englische Literatur und arbeitete elf Jahre lang als Journalistin für den Guardian. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Cambridge, wo sie sich hauptberuflich dem Schreiben eigener Werke widmet. Dies ist ihr dritter Roman, die bereits in 18 Länder verkauft und euphorisch rezensiert wurde, da sie das Thema sexueller Gewalt und ihrer juristischen Konsequenzen fesselnd und brillant in diesem Gefühlsdrama um zwei starke Frauen verarbeitet.


bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2018