Slow Food, Genussführer 2019/20

Slow Food Genussführer 2019/20

(c) Oekom

Amazon

"Der Genussführer ist der Kompass zu den "Guten" – und mit seinen Hintergrundinformationen geht er weit über einen "normalen" Restaurantführer hinaus." stellt Deutschlands Slow Food Vorsitzende Ursula Hudson den neuen Führer vor, der mit seiner anderen Art der Restaurantkritik längst in der Spitze der deutschen Restaurantführer angekommen ist. In der vierten Ausgabe überrascht er mit zahlreichen Neuerungen und bleibt seinem Grundkonzept doch treu.

Auch weiterhin gelten die Kriterien Petrinis "Gut, sauber, fair", mit denen die Tester Restaurants ausfindig machen, die mit frischen und saisonalen Lebensmitteln kochen, gutes Handwerk praktizieren und sich dazu den kulinarischen Produkten ihrer Region verbunden fühlen – und das auch noch zu fairen Preisen.

Herausgekommen sind 548 Lokalempfehlungen, darunter 125 Neueinträge. Der Führer enthält umfangreiche Hintergrundinformationen mit einer Warenkunde zu unseren Grundnahrungsmitteln, einem ABC der regionalen Spezialitäten und einem Blick auf Deutschlands Regionen und ihre Gerichte. Schön auch die vielen Wander-, Radel- und Ausflugstipps im Umfeld der Lokale.

Die weltweite Bewegung SLOW FOOD setzt sich für eine lebendige und nachhaltige Kultur des Essens und Trinkens ein. 1986 von Carlo Petrini gegründet hat sie inzwischen in über 170 Ländern rund 100.000 Mitglieder, allein in Deutschland sind es inzwischen mehr als 14.000. Mit der Weinbergschnecke, dem Symbol für Langsamkeit, als Logo steht Slow Food für einen wertschätzenden und bewussten im Umgang mit Lebensmitteln.

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2018