Krien, Der Brand

Krien, Der Brand

(c) Diogenes

Rahel und Peter sind seit fast 30 Jahren verheiratet. Sie sind angekommen in ihrem Leben, sie schätzen und achten einander, haben zwei Kinder großgezogen. Erst leise und unbemerkt, dann mit einem großen Knall hat sich die Liebe aus ihrer Ehe verabschiedet. Ein Sommerurlaub soll bergen, was noch zwischen ihnen geblieben ist, und die Frage beantworten, wie und mit wem sie das Leben nach der Mitte verbringen wollen.

Die 46-jährige Daniela Krien stammt aus Neu-Kaliß und studierte Kulturwissenschaften und Kommunikations- und Medienwissenschaften in Leipzig.

Seit 2010 arbeitet sie als freie Autorin, 2011 erschien ihr Roman ›Irgendwann werden wir uns alles erzählen‹, der von Emily Atef verfilmt wird. Ihr letzter Roman, ›Die Liebe im Ernstfall‹, stand monatelang auf der Bestsellerliste und wurde in 25 Sprachen übersetzt. Sie lebt mit ihren zwei Töchtern in Leipzig.

Daniela Krien, Der Brand, Diogenes, Hardcover, 272 Seiten, ISBN ‎ 978-3257070484, 22 Euro

(c) Magazin Frankfurt, 2021