Sattouf, Der Araber von morgen Band 5

Sattouf, Der Araber von morgen 5

(c) Penguin

Der 41-jährige in Paris als Sohn eines syrischen Vaters und einer französischen Mutter geborene Riad Sattouf ist Comic-Zeichner und Filmemacher. Aufgewachsen ist er in Libyen und Syrien, kehrte er mit 12 Jahren nach Frankreich zurück, studierte später an der École des Gobelins in Paris Animation und wurde bald zu einem der bekanntesten zeitgenössischen Comic-Künstler. Nach der Veröffentlichung des brillianten Bilderbuchs "Meine Beschneidung" im Jahr 2004 wurde Sattouf in Frankreich vor Gericht gestellt, da er mit dem Werk ein zu negatives Bild seines Vaters zeichne. Glück für ihn, denn diese Affäre machte das Satiremagazin Charlie Hebdo auf ihn aufmerksam für das er dann bis 2014 wöchentlich den Comic "La vie secrète des jeunes" (Das geheime Leben der Jungen) malte. Sattouf wurde mit dem Prix René Goscinny und dem César für den besten Erstlingsfilm ("Jungs bleiben Jungs") ausgezeichnet. Um seine eigene Geschichte aufzuarbeiten, begann er mit der Arbeit an "Der Araber von morgen", die autobiografisch zu einer der erfolgreichsten europäischen Comicreihen der Gegenwart wurde. Darin rechnet er mit ebenso viel Zorn wie Witz mit dem autoritären Milieu seiner Kindheit ab. Sattouf lebt und arbeitet in Paris.

„Sattoufs Geschichte ist zugleich eine Familien-Tragikomödie und die Erzählung über das Schicksal der arabischen Welt der letzten dreißig Jahre“ urteilt Le Point. In den ersten Bänden erzählt er von seiner Kindheit in der arabischen Welt: Die Graphic Novel vom blonden Araber im Land der Diktatoren stürmte in Frankreich die Bestsellerlisten. Im Band 5 ist er bereits wieder zurück in Frankreich. In der Bretagne zu Beginn der 90er-Jahre kämpft Riad Sattouf mit mehr als den üblichen Höhen und Tiefen des Erwachsenwerdens: Sein Vater hat Fadi, den jüngsten Bruder, entführt und bleibt mit ihm verschwunden. Die verzweifelte Familie setzt alles daran, die beiden zu finden. Währenddessen geht das Leben in Frankreich weiter. Riad lernt ein Mädchen kennen, versucht sich bei Partys zu amüsieren und zu entscheiden, was er werden will. Doch was ist, wenn er seinen Bruder nie mehr wiedersieht? Die Geschichte wurde in 22 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Der vorliegende Band ist der letzte vor dem großen Finale.

Riad Sattouf, Der Araber von morgen - Eine Kindheit im Nahen Otsne 1992 - 1994, Band 5, Penguin, Broschur, 184 Seiten, ISBN 978-3328600466, 24 Euro

Rechtlicher Hinweis Buch

Das Buch wurde uns vom Verlag kostenfrei als PDF, eBook oder Printausgabe zur redaktionellen Besprechung zur Verfügung gestellt. Durch Verlinkung zu Amazon.de oder anderen Online-Händlern erhalten wir beim Kauf eine Provision, die unsere für den Leser kostenfreie redaktionelle Arbeit ermöglicht. Ein bezahlter Werbeauftrag des Verlags liegt nicht vor.

(c) Magazin Frankfurt, 2022