Goldfinger 11

Nein, keine Fortsetzung des beliebten James Bond-Films, sondern ein überaus praktischer Ratgeber für den Umgang mit der Tastatur. Denn zu tippen wie die Profis ist nach erfolgreichem Training mit dem aktuellen Tipp-Trainer kein Problem mehr. So lernt man in 30 übersichtlich strukturierten und gut verständlichen Lektionen, wie man die Tastatur perfekt beherrscht. Dabei hat die erweiterte Version 11 neue Diktate, ein zusätzliches Lernspiel und hilfreiche Zusatzfunktionen integriert, um schnell und effektiv ans gewünschte Ziel zu gelangen: die fehlerfreie und effiziente Anwendung des Zehnfingersystems.

Dabei eignet sich das Programm sowohl für Anfänger wie Fortgeschrittene, für alle Altersstufen, für den privaten Gebrauch und fürs Büro. Die 30 enthaltenen Lektionen zum systematischen Tipp-Training mit Buchstaben- und Wortübungen sind jetzt intelligent und dynamisch aufgebaut, das bedeutet, dass häufig falsch getippte Zeichen intensiver wiederholt werden.

Neu ist ebenfalls, dass in den Übungen Auszüge aus belletristischen Werken und Sachbüchern als Diktate geübt werden und sechs abwechslungsreiche Lernspiele das Gelernte vertiefen. Bei den Fehlerstatistiken kann man jetzt auch erkennen, welche einzelnen Schriftzeichen man stets verbaut. Durch die Einstellung der Schriftgröße kann man die Übungen zusätzlich zu Übungslänge, Schriftart und Farbkombinationen noch individueller gestalten. Dabei kann man alternativ zwischen freiem Tippen und sofortiger Korrektur wählen. Wer mag, kann auch über ein nicht mitgeliefertes Mikrophon eigene Texte aufnehmen und als Diktate einüben.

Goldfinger 11: Der ultimative Tipp-Trainer, United Soft Media, CD-ROM, 1 Disc, ISBN 978-3803217592, 16,99 Euro

Rechtlicher Hinweis DVD

Die DVD/Blu-ray wurde uns vom Produzenten als Pressemuster, Stream oder in fertiger Form für die redaktionelle Besprechung zur Verfügung gestellt. Durch Verlinkung zu Amazon.de oder anderen Online-Händlern erhalten wir beim Kauf eine Provision, die unsere für den Leser kostenfreie redaktionelle Arbeit ermöglicht. Ein bezahlter Werbeauftrag des Produzenten liegt nicht vor.

(c) Magazin Frankfurt, 2020