actify.de startet in Frankfurt

Das Museumsufer, Äppelwoikneipen, Zoo oder Palmengarten – Orte, die wohl typisch für Freizeitaktivitäten in Frankfurt sind. Doch was tun, wenn man Lust auf etwas Neues hat oder Leute sucht, die die eigenen Interessen teilen? Dafür gibt es jetzt das Freizeitportal actify.de. Zunächst in Darmstadt gestartet, unterstützt es seine Nutzer jetzt auch bei ihrer Freizeitplanung im Rhein-Main-Gebiet. Nutzer können so für sie spannende Aktivitäten, Orte oder auch Menschen mit ähnlichen Interessen finden. Gleichzeitig dient das Portal als Inspiration für Nutzer, um neue Möglichkeiten zu entdecken – vielleicht sogar direkt bei ihnen um die Ecke.

Auf actify.de können Privatpersonen und gewerbliche Anbieter Veranstaltungen und Aktivitäten einstellen. Dabei stehen fünf Kategorien zur Verfügung – Outdoor & Sport, Nightlife, Essen & Trinken, Kultur sowie Erholung & Natur. Weitere Filterfunktionen ermöglichen es, die eigenen Interessen zu spezifizieren: Egal, ob drinnen oder draußen, mit Freunden, Familie oder allein, auf actify.de kann jeder seine Freizeit individuell planen. Die Nutzung ist für Mitglieder kostenlos. Durch das Anlegen eines eigenen Profils kann man seine Freizeit optimal organisieren, neue Leute kennenlernen und mit seinen Freunden kommunizieren. Das Freizeitportal ist sowohl online als Webseite als auch als App für seine Nutzer abrufbar.1 Die Kartenfunktion in der App zeigt an, welche Aktivitäten sich in der näheren Umgebung befinden. Zusätzlich können Gleichgesinnte in der Nähe gefunden werden; mit Hilfe der Chatfunktion kann man sich schnell und einfach mit diesen vernetzen und gemeinsame Aktivitäten planen – wie in einem sozialen Netzwerk.

Was ist neu, wer geht wohin, was ist angesagt? – Alle Freizeitmöglichkeiten auf einen Klick

actify.de bietet für jede Stadt Communities, in denen sich Gleichgesinnte finden und austauschen können. City-Manager vor Ort kennen spannende Leute und neue Veranstaltungen und wissen immer, was gerade angesagt ist. Dadurch kann actify.de besondere Events ausfindig machen und zur bestmöglichen Freizeitgestaltung beihelfen. Das Besondere: Nutzer können selbst aktiv werden und eigene private Angebote einstellen – dadurch können sie Wissen und Können teilen und andere für das eigene Hobby begeistern.

Die Website wurde vor gut einem Jahr von Anna-Sophie und Jens Langkammer gegründet. Das wachsende Start-up aus Darmstadt beschäftigt bereits ein Team von Mitarbeitern. „Unser Ziel ist es, Menschen mit gleichen Interessen zu vernetzen und zu gemeinsamen Aktivitäten zu führen, die qualitativ hochwertig und gleichzeitig alltagstauglich sind„, erklärt Gründerin Anna-Sophie Langkammer. „Die Digitalisierung der Freizeit zu nutzen, um offline aktiv zu werden – diese Idee hat uns von Anfang an begeistert und fasziniert„, ergänzt ihr Mann Jens.

(c) Magazin Frankfurt, 2018