Mit frischen und gepflegten Zähnen auf die Wiesn

Ein strahlendes Lächeln - auch zum Oktoberfest

(c) 089photoshootings CC0 via Pixabay

Click und Mix 728 x 90

Gerade läuft sie noch, die Fussball-Weltmeisterschaft in Russland. Was einem beim Sport alles passieren kann, erzählte der frühere niederländische Hockey-Nationalspieler Fokke Jan Middendorp. Während eines Spiels verletzte er sich so stark am Knie, dass er ausgewechselt werden musste und sich das Spiel von der Bank aus ansah. Da kam ein Zuschauer von der Seitenlinie auf ihn zu und fragte ihn, ob er sein Knie nicht einem Gel, das er bei sich habe, behandeln wolle, damit es sich schneller erhole. Middendrop hatte nichts zu verlieren und probierte das Gel aus und war überrascht, wie schnell seine Knieverletzung heilte.

Sein Retter in der Not stellte sich später als Dr. Peter Blijdorp heraus, Vater eines seiner Mitspielers und angesehener Arzt und Kieferchirurg. Blijdorp hatte das Gel selbst entwickelt und erklärte dem überraschten Sportler, dass er eine Möglichkeit gesucht habe, sowohl den Heilungsprozess von Wunden im Mundraum zu verbessern und gleichzeitig das Infektionsrisiko zu minimieren. Er entdeckte dabei die Wirksamkeit von Sauerstoff und entwickelte eine Formel, die er seitdem bei seinen Patienten anwendete, um schädliche Bakterien abzutöten und den Mundraum gesund zu halten. Wenn das Gel gut für die Behandlung seines Knies war, warum sollte Fokke Jan dann nicht auch sein entzündetes Zahnfleisch damit behandeln. Gesagt - getan, er nahm den Rest des Gels für diese Behandlung und war erneut beeindruckt von der schnellen Wirkung, als sich der Zustand seines Zahnfleisches innerhalb kürzester Zeit wieder normalisierte.

Im Laufe der nächsten Zeit dachte der Sportler ständig über die Wirkung das Gel auf seine Heilung nach und wollte, dass auch andere Menschen davon profitieren.

Er nahm Kontakt mit Blijdorp auf und drängte ihn, seine Formal allen Menschen zugänglich zu machen, nicht nur seinen Patienten. Peter Blijdorp war von dem Engagement angetan und gründete zusammen mit Fokke Jan Midddeldorp blue® m. Zusammen mit ihm und seinem eigenen Sohn Johan brachte er blue® m auf den Markt und bekamen positives Feedback. Anfaangs war es nur Zahncreme und Mundgel, später kamen eine Mundspülung, ein Mundspray und ein besonderes Sauerstofffluid speziell für Ärzte und medizinisches Fachpersonal hinzu.

Daoch nicht nur für Kranke ist blue® m eine gute Wahl. Wenn am 22. September 2018 das Oktoberfest eröffnet wird, zählt für die Mädels nur eines: der perfekte Wiesnlook! Neben dem schicksten Dirndl und dem hübschesten Dekolleté ist ein strahlendes Lächeln das schönste Accessoire, das ein Wiesnmädel haben kann. Kein Problem mit der Zahnpflege von blue® m. Nach vier Wochen Anwendung bezaubert Mann und Frau mit dem schönsten weißen Wiesnlächeln und frischem Atem. Das zahnaufhellende Geheimnis dahinter ist der Sauerstoffanteil aus Honigenzymen. Mit seiner antibakteriellen und zugleich aufhellenden Wirkung ist Sauerstoff nämlich entscheidend für die Gesundheit und Pflege des menschlichen Körpers – und auch der Zähne. Mit der Kombination aus blue® m Zahncreme, -Spülung, -Gel und Mundspray werden Wiesn-Liebhaber also immer einen frischen Eindruck aus nächster Nähe machen! Und für frischen Atem im Bierzelt sorgt das kleine blue® m Mundspray, das in jede Clutch, Hosen- oder Dirndltasche passt – selbst nach Genuss von Bier, Zigarren, Hendl und Obatzer mit Zwiebeln. So klappts garantiert mit dem Wiesnflirt!

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2018