Elly Ney, Mondscheinonate

Mondscheinsonate - Die Volkspianistin Elly Ney

(c) Arthaus Musik

VF Easy12Strom 728x90 Pfeil

Die vor 50 Jahren verstorbene Pianistin Elly Ney ist ein Mythos, eine Legende. Die einen verehrten sie als „Hohepriesterin Beethovens“, für die anderen war sie „Hitlers Pianistin“. Mit Zeitzeugen, Experten und Musikforschern untersucht dieser Film die wahren Ursachen für Elly Neys rasante Karriere als Pianistin, ihre großen Erfolge in Amerika und ihre kulturpolitischen Verstrickungen im Dritten Reich. Texte und teilweise unveröffentlichtes Bildmaterial ergänzen die Film- und Audio- Produktionen um weitere sehr persönliche Impressionen aus dem Leben einer der prägendsten und umstrittensten Pianistinnen des zwanzigsten Jahrhunderts. Eine spannende Spurensuche im Leben und Wirken Elly Neys mit Elly Ney die Ludwig van Beethovens Sonate Nr. 12 in As-Dur op. 26 spielt.

Ein Film von Alfred Braun aus dem Jahr 1965 mit historischem Archivmaterial. Auf der beigefügten CD spielt Elly Ney & Friends Mozart Kammrmusik mit Wilhelm Stross und Heinz Endres an der Violine, Ingo Sinnhoffer an der Viola und Ludwig Hoelscher am Cello. Auf der zweiten CD hören Sie das Radiofeature Elly Ney und ihr Chauffeur, für das Frithjof von Bodungen erstmals sein privates Tonbandarchiv geöffnet hat. Er war in ihrem letzten Lebensjahrzehnt Elly Neys Vertrauter und Chauffeur. Auf Autofahrten zeichnete der damals 22-jährige die Gespräche mit der Pianistin auf. So entstanden einzigartige Tondokumente, in denen Elly Ney auf ihren Konzertreisen über Künstlerisches und Privates spricht.

bei Amazon.de bestellen

Stromvergleich

(c) Magazin Frankfurt, 2018