An Irish Night im Internet

Irische Nacht

CC0 vias Pixabay

Viele Menschen rund um den Globus lieben die irische Kultur und auch das gute irische Bier, die streichzarte Butter, zartes Lammfleisch, erstklassige Steaks vom Black Angus oder Hereford-Rind und der fruchtige irische Whiskey haben mehr und mehr Fans gewonnen. In Zeiten der Pandemie ist es nicht ganz so einfach, irische Lebensart vor Ort zu genießen, aber mit "An Irish Night" steht Freunden am Abend des 22- Januar 2022 ab 19 Uhr ein interaktives Event mit Essen, Musik, Spaß und Spiel zur Verfügung – eine unterhaltsame und bereichernde gemeinsame irische Kulturerfahrung im eigenen Zuhause.

Präsentiert wird dieses Event von der Botschaft von Irland in Berlin und dem Generalkonsulat von Irland in Frankfurt am Main, in Zusammenarbeit mit Tourism Ireland sowie Bord Bia – Irish Food Board. Schon die erste Irish Night im Januar 2021 erreichte weltweit über 48.000 Zuschauer, die der Veranstaltung folgten. In Deutschland haben viele davon gelichzeitig zu Hause mitgekocht und mitgespielt.

Bei uns wird das zweisprachige Event live aus der Residenz des irischen Botschafters in Berlin ausgestrahlt, wo Botschafter Dr. Nicholas O’Brien und Moderatorin Kate Ferguson vor die Kamera treten. Alle Zuschauer sind dazu eingeladen, im eigenen Zuhause ein köstliches, irisches Drei-Gänge-Menü zuzubereiten, bei irischen Songs mitzusingen und ihre „irische Persönlichkeit“ einzuüben - mit Hilfe besonderer Gäste und der „Irish-Night-In-Karten“, die von zu Hause aus heruntergeladen werden können. Die Teilnehmer können sich mit der Botschaft und untereinander über den Hashtag #anirishnightin austauschen.

Zum Programm gehört die Musik von Wallis Bird, Cathy Jordan (von der Band Dervish) und Seamie O’Dowd. Es gibt außerdem eine interaktive Anleitung für den „irischen Charakter“ mit Lisa McInerny, Elaine Feeney und Martin Beanz Warde sowie eine Homecooking-Session mit der Schauspielerin Zoe Moore und dem Chefkoch Andy Costello vom Berliner Restaurant Salt ‘n‘ Bone. Hier sind die Rezepte für das Live-Event.

(c) Magazin Frankfurt, 2022