Commissario Montalbano Staffel 8

Commissario Montalbano Staffel 8q

Edel Motion

Nicht nur mit seinen Krimis über den unkonventionellen sizilianischen Kommissar Salvo Montalbano begeisterte der im Juli 2019 hochbetagt verstorbene italienische Schriftsteller Andrea Camilleri seine Leser und galt zeitlebens als eine der kritischsten Stimmen in der Gegenwartsliteratur seines Heimatlandes. Dabei war er als Autor weiß Gott kein früher Vogel. Sein erster Roman Il Corso delle cose erschien, als er 52 Jahre alt war, seine gefeierten Kriminalromane schrieb er erst im Rentenalter. Für sie wurde er mehrfach ausgezeichnet und gewann damit seit 1994 Millionen von Leserinnen und Leser, die seine 28 bislang in 30 Sprachen übersetzten Werke um Montalbano gelesen haben. Der schrullige Eigenbrötler Montalbano liebt Literatur, erlesenen Wein, gutes Essen und schöne Frauen und besitzt nicht nur Temperament, Redegewandtheit und Sturheit der Sizilianer, sondern auch einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit. Er hasst nichts mehr als Korruption und hegt - wie Autor Camilleri - ein tiefes Misstrauen gegen den selten funktionierenden italienischen Beamtenapparat. Auch wenn alle Beweise und Indizien vorzuliegen scheinen, ist ein Fall für Montalbano noch lange nicht gelöst. Er sperrt sich grundsätzlich gegen allzu schnelle und bequeme Schuldzuweisungen und will stets der Wahrheit auf den Grund gehen. Die Bücher dienten auch als Grundlage für die Drehbücher der Filme, die in enger Zusammenarbeit mit Andrea Camilleri verfasst wurden, halten sich aber nicht nur an die literarischen Vorlagen, sondern entwickeln Charaktere und Schauplätze auf eigenständige Weise weiter. 34 Filme sind es inzwischen geworden, wovon jetzt mit den Folgen 27 bis 30 die vorletzte Staffel auf den deutschsprachigen Markt kommt. Schon seit 2001 ermittelte der beliebte Commissario auch im deutschen Fernsehen. Jetzt hat man zum 20-jährigen Jubiläum bei Edel Motion die (Neu)auflage sämtlicher Staffeln in die Wege geleitet und präsentiert pünktlich zum Weihnachtsfest die deutschsprachige Premiere der achten Staffel als DVD, die vier bisher unveröffentlichte, erstmals auf Deutsch synchronisierte Episoden zusammen mit der italienischen Originalversion mit deutschen Untertiteln enthält.

Wie in den bisherigen Folgen übernimmt auch hier wieder Luca Zingaretti die Rolle des eigentümlichen Salvo Montalbano, der inzwischen mit 60 Jahren auch schon dem Ruhestand entgegenstrebt. Eine ideale Verkörperung des Polizisten, denn er stellt glaubwürdig den launischen, aber dennoch liebenswerten Commissario dar und machten ihn nicht nur deshalb zu einem der gefragtesten Darsteller Italiens. Synchronisiert wird Zingaretti wieder von Martin Umbach, der auch Russell Crowe, Kenneth Branagh, Jeremy Irons, Willem Dafoe, Mel Gibson und George Clooney seine Stimme leiht.

Eine große Bedeutung haben in den Verfilmungen auch die pittoresken Städte und traumhaften Landschaften der größten Mittelmeerinsel. Ausgangspunkt des Commissarios ist sein fiktiver Heimatort Vigàta mit seinem Traumhaus mit atemberaubendem Blick aufs Meer, wo sich der Genießer gerne ein Gläschen Wein zu den delikaten Antipasti gönnt. Doch es herrscht nicht immer Dolce vita in Vigàta: Mord, Verrat, Bürokratie, Versuchung – all dies gehört zum Tagesgeschäft von Commissario Montalbano. Als Polizist balanciert er zwischen den Anforderungen seiner norditalienischen Vorgesetzten und den lokalen Realitäten der Kleinstadtkriminalität. Bei den neuen Fällen bekommt er es unter anderem mit einem pikanten Verbrechen zu tun: Wer ist für den Tod einer allseits geschätzten 67-jährigen Prostituierten verantwortlich? Auch stößt der Commissario auf einen Korruptionsring zwischen Baufirmen und der Mafia. Und auch die Morde an einer schönen jungen Frau und einem allseits verhassten Geschäftsmann fordern Montalbanos scharfsinnigen Verstand und seine Ermittlungskünste heraus.

Commissario Montalbano, Volume 8, Edel Motion, 4 DVDs, 7 Stunden, 18 Minuten, ASIN B09BGLXW5Z, 28,99 Euro

Rechtlicher Hinweis DVD

Die CD wurde uns vom Produzenten als Pressemuster, Stream oder in fertiger Form für die redaktionelle Besprechung zur Verfügung gestellt. Durch Verlinkung zu Amazon.de oder anderen Online-Händlern erhalten wir beim Kauf eine Provision, die unsere für den Leser kostenfreie redaktionelle Arbeit ermöglicht. Ein bezahlter Werbeauftrag des Produzenten liegt nicht vor.

(c) Magazin Frankfurt, 2022