Grantchester Staffel 1

Rechtlicher Hinweis - DVD

Dieser Film wurde uns vom Verleih kostenfrei als Screener, Stream oder Original -DVD/Blu-ray zur redaktionellen Besprechung zur Verfügung gestellt. Durch Verlinkung zu Amazon.de oder anderen Online-Händlern erhalten wir beim Kauf eine Provision, die unsere für den Leser kostenfreie redaktionelle Arbeit ermöglicht. Ein bezahlter Werbeauftrag liegt nicht vor.

Grantchester Staffel 1

(c) Edel Motion

Die Handlung spielt im Dorf Grantchester des Jahres 1953, das in der englischen Grafschaft Cambridgeshire nur drei Kilomeeter südlich der Universitätsstadt Cambridge liegt und wegen seines Reizes als der Ort mit der wahrscheinlich höchsten Dichte an Nobelpreisträgern gilt. Im Mittelpunkt steht das Leben des Vikars Sidney Chambers, der neben seiner Tätigkeit als Geistlicher auch als Hobby-Detektiv arbeitet. Gemeinsam mit dem örtlichen Polizeikommissar Geordie Keating stellt er Ermittlungen über den mysteriösen Tod eines seiner Gemeindemitglieder an. Sidney ist ein großer, gutaussehender Mann, der eher zurückhaltend ist und eine romantische Ader hat. Geordie hingegen wäre gerne ein paar Zentimeter größer und läuft mit abgewetzten Schuhen und ungekämmten Haaren herum. Im Laufe der Zeit entwickeln die ungleichen Partner eine wahre Freundschaft.

Grantchester ist der Titel einer neuen britischen Krimiserie, die mit fast 7,7 Millionen Zuschauern in England & Co. 2014 einen sensationellen Serienstart verbuchen konnte. Man hat darauf natürlich reagiert und inzwischen ist schon die Staffel 4 im Bezahlfernsehen zu sehen und erreicht dabei nach wie vor gut 6 Millionen Krimifans. Die charismatischen Helden dieser im Jahr 1953 spielenden charmanten und humorvollen Krimiserie sind der junge Vikar Sidney Chambers (Brit-Hottie James Norton), der nicht nur dem Jazz und einem guten Glas Scotch zugetan ist, sondern auch der holden Damenwelt, was gelegentlich für Schwierigkeiten sorgt… Eine weitere große Passion ist die Wahrheit, der er ans Licht helfen möchte, was dem örtlichen Detective Inspector Geordie Keating (Robson Green) zunächst mächtig auf die Nerven geht. Der adrette Hobby-Detektiv Chambers und der eher unelegante Polizeikommissar und vierfache Familienvater Keating könnten unterschiedlicher nicht sein. Chambers ist groß, attraktiv und herzlich, Keating hingegen wäre gerne etwas größer und legt wenig Wert auf gute Garderobe - fast wie das Duo Linley und Chambers aus den Krimis von Elisabeth George.

Chambers ist stets zuvorkommend, verständnisvoll, nonchalant und weltoffen, der ruppige Keating verfügt nicht gerade über die besten Manieren und ist zudem eher konservativ, intolerant und voller Vorurteile. Aber trotz dieser Gegensätze und Sticheleien entwickelt sich daraus im Laufe der Zeit eine enge Freundschaft und gemeinsame Vorlieben. Chambers‘ Verständnis und offenes Ohr für seine Schäfchen helfen Keating oft beim Entschlüsseln kniffliger Verbrechen. Chambers wird unterstützt von der resoluten Haushälterin Mrs. Maguire, dem unerfahrenen Jung-Vikar Leonard – und dem vierbeinigen Schnüffler Dickens. Homophobie, Fremdenfeindlichkeit, Vorurteile gegenüber Minderheiten, Gewalt in der Ehe – all das sind Themen, die in die Geschichten einfließen. Gedreht wurde überwiegend an Originalschauplätzen, und man fühlt sich durch die liebevolle Ausstattung, von den Fahrzeugen und Einrichtung über die Mode und Frisuren – bis hin zu Alkohol und Zigaretten am Arbeitsplatz zurückversetzt ins England der 50er-Jahre. Die Vorlage basiert auf den Grantchester Mysteries von James Runcie, dessen Vater Erzbischof von Canterbury war. Seine Erzählungen hielten sicherlich jede Menge authentischen Stoff aus dem Gemeindeleben bereit… Neben George Gently, der Kultserie Inspector Morse und dessen Prequel Der junge Inspektor Morse ist dies der vierte englische „Retro“-Krimi – ein Must-See für 50er-Jahre-Nostalgiker! Am 31. Mai 2019 erscheint die Staffel 1 als Box mit 2 DVDs.

Grantchester Staffel 1, Edel Motion, 2 DVDs, ASIN B07PZX91QR, 19,99 Euro

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2019