Hanel, Original Fränkisch

Viele Inländer - und noch mehr Ausländer stehen in Franken kopfschüttelnd vor den Anschlagtafeln der Gasthäuser. Da findet sich "Schnitz mit Baggala" und "Blaue Zibfl". Was das ist, das im schönen Frankenland wächst und gedeiht verrät das zweisprachige Buch von Franziska Hanel. Denn Kartoffel- und Wurstspezialitäten sind hier ebenso zu Hause wie Rezepte mit Gemüse und Obst, Hopfen und Wein. Dazu kommt die vielfältige Brau- und Weinkultur, mit der sich ein eigenes Buch füllen ließe. Kulinarisch bietet die Region an Main und Regnitz nicht nur die berühmten Karpfengerichte oder Nürnberger Rostbratwürste, sondern auch eine ganze Reihe weiterer wohlschmeckender Traditionsgerichte vom „Mostgockel“ bis zur „Kulmbacher Bier-Haxn“, von der Coburger Zwiebelsuppe bis zur Volkacher Weinsuppe, vom „Kümmerlesgmüs‘“ bis zu „Halbseidenen“, von den „Kniekiechla“ bis zum „Zwetschgerblootz mit Streuseln“ und den ebenfalls berühmten Nürnberger Lebkuchen.

Auf ihrer Genusstour von Ansbach nach Bayreuth, Coburg, Hof, Nürnberg und Würzburg, von der Fränkischen Schweiz übers Altmühltal bis zum Fichtelgebirge, durch Steigerwald und Frankenwald haben die Autorin und die Fotografin Angela Francisca Endress die besten Rezepte der fränkischen Heimatküche aufgespürt und sie für dieses Buch auf deutsch und englisch zusammengestellt. Damit auch „Franken im Exil“ und Gäste aus dem Ausland überall auf der Welt ihre fränkischen Lieblingsgerichte problemlos nachkochen können.

(c) Magazin Frankfurt, 2020