Wein im Abo für Zuhause

Die Mygrapes-Mannschaft

(c) mygrapes

Wein im Abo

(c) mygrapes

Die Herkunft des jungen Wein-Startups aus Baden lässt mich an einen meiner Lieblingsweine denken: den Malterdinger Bienenberg. Der Spätburgunder GG vom Weingut Bernhard Huber zählt nicht nur für mich zu den besten Rotweinen Deutschlands. Solche Hammerweine mit einem Flaschenpreis von 55 Euro gehören selbstverständlich nicht in das Angebot von mygrapes.de, doch haben sich die beiden Gründer und Gastronomen Omar Nazary und Marc Scheer bemüht, jede Woche eine spannende Auswahl an Weinen auszuwählen, aus denen die Abonnenten sich Woche für Woche eine neue individuelle Weinbox von ganz besonderen Winzern aus Deutschland ganz nach Gusto zusammenstellen können. Dabei bestimmt der Abonnent selbst, welchen Wein aus einer Auswahl von 15 bis 20 unterschiedlichen Weinen er nach Hause geliefert bekommen möchte und kann auch die zeitlichen Abstände festlegen. Die Idee dazu kam den beiden Gründern inmitten des für die Branche sehr gravierenden ersten Lockdowns bei einem Glas Wein.

Die innovative Wein-Box bietet seit 2021 jede Woche eine bunte Auswahl an Weinen von deutschen Weingütern an. Im Gegensatz zu anderen Wein-Abos auf dem Markt, hat der Abonnent hier die freie Wahl, wie er sein persönliches Weinerlebnis gestalten möchte. Er kreiert nicht nur seine Wein-Box selbst, sondern auch den gewünschten Lieferrhythmus. Die Lieferung erfolgt in einem kostenfreuen und umweltfreundlichen Packaging. “Unser Angebot bei myGrapes richtet sich an alle Menschen, die gerne hochwertige Weine trinken und mit uns auf eine Weinreise gehen möchten,” erklärt Geschäftsführer Omar Nazary. “Wer gern ein Gläschen Wein genießt, aber keine Zeit hat, sich durch das riesige Angebot, welches es mittlerweile gibt, zu stöbern, ist bei uns genau richtig.”

Wichtig ist den Gründern die enge Zusammenarbeit mit den Weingütern. “Wir haben allein in Deutschland 13 Weinanbaugebiete mit einer Ertragsrebfläche von 102.000 Hektar und trotzdem schnappen wir uns im Supermarkt oft den Weißwein aus Südafrika, weil das Etikett auf der Flasche ansprechend ist. Unsere Idee ist es nicht, das zu verhindern, sondern vielmehr darauf aufmerksam zu machen, wie gut deutsche Weine sind,” sagt Mitbegründer Marc Scheer.

Die beiden Freunde Nazary und Scheer stammen beide aus einer der bekanntesten deutschen Weinregionen: Der badischen Weinstraße. Das Klima im Südwesten Deutschlands mit seinen milden Temperaturen und die hervorragenden Böden entlang der Rheins zwischen Schwarzwald und Vogesen machen die Gegend zu einem der besten europäischen Weinanbaugebiete. Aber auch Mosel, Rheingau, Rheinhessen und die Pfalz - um nur einige der wichtigen zu nennen, hat jede Menge immer besser werdender Weine zu bieten. Da war es für die beiden keine Frage, dass gerade zum Start der Wein-Box Weine und Weingüter aus deutschen Anbaugebieten wie Franz Keller, St. Antony oder Hammel ausgewählt und angeboten werden.

Das Konzept von myGrapes ist unkompliziert: Nach der Anmeldung für das Abonnement hat der Kunde jede Woche die Wahl aus verschiedenen Rot-, Rosé-, Weiß- und Schaumweinen, von denen er je nach Abo zwei oder drei auswählen kann, die dann kostenfrei geliefert werden. Der Preis für eine Box mit 2 Weinen beträgt 24,90 Euro. Bei der Box mit 3 Weinen erhöht sich der Preis auf 34,90 Euro. Das Angebot wechselt wöchentlich und wird kostenfrei in einer öko-zertifizierten Recycling-Kartonage geliefert, die die beiden von einem regionalen Händler beziehen. Die Auswahl kann sich sehen lassen, ist entweder biologisch, biodynamisch oder traditionell hergestellt und wird von Nazary und Scheer persönlich ausgewählt, getestet und bewertet. Jeder Weinlieferung liegt eine übersichtliche Beschreibung mit Informationen und Zusatztipps zum Wein bei und zusätzlich gibt es die Möglichkeit, einzelne Weine direkt nachzubestellen.

(c) Magazin Frankfurt, 2022